Les Préceptes de Bouddha

Buddhas Gebote stellen sicher und garantieren den Praktizierenden, dass sie bei ihrer nächsten Reinkarnation für ein neues Leben nicht in niederen Welten wiedergeboren werden. Natürlich muss die Einhaltung dieser Gebote von wesentlicher Bedeutung sein. Die Nichteinhaltung wird daher schreckliche Folgen für das Leben des Praktizierenden haben. In diesem Artikel stellen wir die verschiedenen Gebote Buddhas vor.

Die neun Gebote, die Leidenschaften zügeln

Es sollte beachtet werden, dass die Lehre Buddhas auf Tugend basiert. Um diese Tugend zu erreichen, müssen Menschen Gebote respektieren. Es gibt neun, die die Grundlage der Tugend bilden. Sie zügeln auch Leidenschaften. Wenn sie gut respektiert und im Herzen des Praktizierenden verankert sind, ist er in der Lage, sich gegen alle schlechten Tendenzen zu schützen, die in ihm auftauchen oder schlummern.

Wir müssen uns auch darüber im Klaren sein, dass diese neun Gebote in drei Klassen unterteilt sind. Zunächst nennen wir die vom Körper begangenen Fehler, nämlich Mord, Wollust und Diebstahl. Dann gibt es noch die Fehler, die durch Sprache begangen werden, also Lügen, beleidigende Worte und Verleumdungen. Und schließlich haben wir die Fehler, die der Geist begeht, wie Lust, falsche Ansichten und Bosheit.

Vom Körper begangene Fehler

Um schlechtes Karma zu vermeiden, sollte man keinen Mord begehen. Sie dürfen kein anderes Lebewesen als sich selbst töten und auch nicht die Absicht haben, ein Leben zu zerstören. Die Nichtbeachtung dieser beiden Faktoren führt zu einem karmischen Weg. Mit anderen Worten: Sobald der Mörder stirbt, wird er in eine schmerzhafte Wiedergeburt hineingezogen. Der Grad der Intensität der Schuld und des erzeugten Karmas variiert je nach Motiv und Geschlecht des Opfers. Letzterer kann ein Mensch oder ein Tier sein.

Der schwerste aller Morde ist der Mord an einem spirituellen Meister, dem Vater, der Mutter oder einer religiösen Person. Folglich wird Diebstahl in der Welt des Buddhismus nicht so toleriert. Der Diebstahl von Vermögen, Eigentum oder Gegenständen anderer Personen, die den drei Juwelen geschenkt wurden, ist strengstens untersagt. Diebstahl kann sich auf unterschiedliche Weise äußern, insbesondere auf direkte Weise, das heißt, dass es der Täter selbst ist, der die Absicht und den Wunsch hat, sich das Eigentum anderer entweder mit Gewalt oder durch Täuschung anzueignen . Es kann auch indirekt über andere erfolgen. Der schwerste aller Diebstähle ist auf jeden Fall der Diebstahl von Gegenständen, die den Drei Juwelen gespendet wurden.

Darüber hinaus ist Lust auch ein Gebot, dessen Ausübung verboten ist. Ehebruch muss daher im Buddhismus vermieden werden. Auch eine Person, die sich dem Ordensleben verschrieben hat und ein Zölibatsgelübde abgelegt hat, ist von diesem Gebot betroffen. Darüber hinaus ist die sexuelle Vereinigung mit dem Ehepartner in der Nähe eines religiösen Denkmals oder Tempels verboten. Wir müssen bedenken, dass Lust vorliegt, wenn der Geschlechtsverkehr mit einer Person stattfindet, die unter dem Schutz eines Elternteils steht, oder wenn es sich um eine bereits verheiratete Person handelt. Religiöse Menschen müssen im Buddhismus wie in allen anderen Religionen jegliche intimen oder sexuellen Beziehungen vermeiden. Die schwersten Straftaten sind Inzest und die Vergewaltigung seiner Mutter.

Vom Wort begangene Fehler

Verleumdung ist einer der Fehler, die durch den Gebrauch von Sprache begangen werden. Verleumdung ist ungerechtfertigte und falsche Kritik, die mit dem Ziel erfunden wird, den Ruf oder die Ehre anderer zu schädigen. Um sich manifestieren zu können, müssen mindestens zwei Menschen in Freundschaft verbunden sein. Verleumdung, die zu einer Kluft zwischen dem spirituellen Meister und seinen Schülern führt oder die Harmonie in einer Klostergemeinschaft zerstört, sind die beiden schwerwiegendsten Fälle von Verleumdung. Auch Lügen wird nicht geduldet, die Verfälschung der Wahrheit gilt bereits als Lüge.

Der Akt des Lügens ist dann abgeschlossen, wenn sich der Gesprächspartner überreden lässt und der Wert davon variabel ist. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass es drei Gruppen von Lügen gibt. Erstens haben wir es mit den Lügen von jemandem zu tun, der behauptet, höhere Bewusstseinszustände erreicht zu haben, obwohl dies nicht der Fall ist, und versucht, andere davon zu überzeugen. Diese Lügen führen zum Sündenfall, also zu schmerzhaften Wiedergeburten.

Dann gibt es Lügen, die auf persönliche Bereicherung auf Kosten anderer abzielen. Dies ist die häufigste Form des Lügens. Schließlich sprechen wir über die Lüge, die weder zum Guten noch zum Bösen dient, wie zum Beispiel ein Wunsch oder ein Witz, auch „gutartige Lüge“ genannt. Am schlimmsten ist es jedenfalls, über den Buddha zu lügen und seinen Meister, seinen Vater oder seine Mutter zu täuschen.

Darüber hinaus ist es in der buddhistischen Gemeinschaft auch verboten, Beleidigungen oder beleidigende Worte auszusprechen. Die Tat ist abgeschlossen, sobald der Gesprächspartner die Bedeutung der beleidigenden Worte versteht. Es gibt verschiedene Arten der Beleidigung, nämlich von Angesicht zu Angesicht, um den Gesprächspartner zu demütigen, oder indirekt durch eine dritte Person, um die Person zu verletzen, gegen die die Beleidigungen gerichtet sind. Die schwersten Straftaten sind die Beleidigung eines Arya oder seines Vaters und seiner Mutter.

Vom Geist begangene Fehler

Was sind die Gebote der Buddhisten?

Lust zählt zu den Fehlern des Geistes. Es manifestiert sich in dem Wunsch und der Hoffnung, den Reichtum oder Besitz eines anderen zu besitzen. Der Akt ist von dem Moment an vollbracht, in dem man einen Plan zur Beschlagnahmung dieser Güter aufstellt und kein Schamgefühl gegenüber sich selbst oder anderen empfindet. Die schwerwiegendste Form der Begierde ist die nach Eigentum einer Religionsgemeinschaft. Bosheit ist der zweite Fehler des Geistes.

Es manifestiert sich, wenn die Absicht besteht, zu töten, zu schlagen oder sogar zu zerstören. Bosheit hat drei Aspekte. Erstens handelt es sich um Töten aus reinem Hass oder Bosheit. Zweitens ist es neben der Ausarbeitung eines bösen Plans auch der Akt des Nachdenkens darüber, wie man dem Feind am besten Schaden zufügen kann. Letztlich handelt es sich dabei um ein Gefühl der Feindseligkeit gegenüber jemandem, der Schaden angerichtet hat, sich aber bereits entschuldigt hat. Diejenigen, die die folgenden Handlungen begehen, nämlich ihren Vater, ihre Mutter, einen Arhat zu töten oder das Blut eines Buddha zu vergießen, werden im selben Moment ihres Todes sofort in die Hölle gezerrt.

Der letzte Fehler des Geistes besteht darin, eine falsche Sichtweise zu haben, blind oder engstirnig zu sein. Die Tat ist abgeschlossen, sobald der in falschen Ansichten versunkene Mensch selbst von der Nichtexistenz von Gut und Böse überzeugt ist. Dann hat eine Person auch eine falsche Ansicht, wenn sie die Kausalität leugnet und weder die richtige Ansicht noch das richtige Verständnis hat. Es gibt drei Klassen falscher Ansichten. Erstens die Leugnung, dass alles, was existiert, keinen Grund hat. Dann die Tatsache, dass trotz der Existenz eines praktischen Weges die Erlangung der Freiheit unmöglich ist. Und schließlich leugnen wir Buddha selbst, das heißt, wir bezweifeln, dass er ein Wesen ist, das die Erleuchtung aus eigener Kraft erlangt hat.

Das Befolgen und Respektieren dieser neun Gebote schützt vor Handlungen, die zu schlechtem Karma führen könnten.

Der edle achtfache Pfad

Konzentration, moralisches Verhalten und Weisheit gehören ebenfalls zu den Grundsätzen, die Buddha selbst bei seinem Erwachen aufgestellt hat. Das Ziel besteht darin, Leiden zu beseitigen, indem man nach den Ursachen sucht, nämlich Unwissenheit, Anhaftung und Abneigung. Um dieses Ziel zu erreichen, hat der Buddha eine Methode entdeckt, befolgt und gelehrt, die zum Erfolg führt. Dies ist der Edle Achtfache Pfad, der in drei Stufen unterteilt werden kann.

Dazu gehören der Verzicht auf schädliche Handlungen oder ethisches Verhalten, die Entwicklung der Fähigkeit, den eigenen mentalen Prozess bewusst zu lenken und zu kontrollieren, und schließlich die Reinigung des Geistes. Jeder, der Dharma praktizieren möchte, muss zunächst den Wert ethischen Verhaltens praktizieren. Das ist also der erste Schritt.

Wir müssen daher alle Handlungen, alle Worte und alle Taten unterlassen, die andere verletzen könnten. Um Anarchie zu vermeiden, erfordert jede Gesellschaft dieses Verhalten. Es sollte beachtet werden, dass Handlungen, die anderen schaden, notwendigerweise durch Anhaftung, Abneigung und Unwissenheit verursacht werden. Solche Taten zu begehen bedeutet auch, zwei Schritte zurückzutreten und jeden Fortschritt auf dem Weg zum Ziel zunichte zu machen.

Drei Teile des Edlen Achtfachen Pfades fließen in die Praxis von Shîla ein, nämlich richtige Rede, richtiges Handeln und richtiges Leben.

Das richtige Wort

Das Wort muss rein und wohltuend sein. Um Reinheit zu erreichen, muss man Grobheiten beseitigen und verstehen, woraus unreine Worte bestehen. Zu solchen Taten gehört auch Lügen. Ein faires Wort zu haben bedeutet, keine Gerüchte, Klatsch und Verleumdungen zu verbreiten und harte Worte zu vermeiden, die andere verletzen, ohne positive Auswirkungen zu haben. Der Verzicht auf all diese unreinen Worte ermöglicht ein harmonisches Leben in der buddhistischen Gesellschaft. Darüber hinaus heißt es, dass die Wahrheit Streit beruhigt und ein gutes Verständnis fördert.

Richtiges Handeln

Die Aktion muss auch pur sein. Das Verständnis unreiner Handlungen ermöglicht es uns, deren Ausübung zu vermeiden. Zu diesen Taten zählen Mord, Diebstahl und sexuelles Fehlverhalten. Wenn man diese unreinen Handlungen vermeidet, bleibt nur richtiges oder heilsames Handeln übrig. Jeder, der den Dharma praktizieren möchte, muss fünf Gebote befolgen, nämlich davon Abstand zu nehmen, Lebewesen zu töten, davon Abstand zu nehmen, kein sexuelles Fehlverhalten zu begehen, keine falschen Worte zu äußern und schließlich keine Drogen oder Drogen zu konsumieren. Diese fünf Gebote sind das wesentliche Minimum, das für eine moralische Herrschaft erforderlich ist.

Das richtige Leben

Jeder muss seine Ressourcen auf faire und gerechte Weise sichern. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass es zwei Kriterien für einen richtigen Lebensstil gibt. Erstens darf es keine Verpflichtung geben, bei der Arbeit gegen die fünf Gebote zu verstoßen und daher zu vermeiden, was für andere schädlich wäre. Als nächstes sollte man andere niemals dazu ermutigen, die fünf Gebote zu brechen, da dies ebenfalls Schaden anrichten würde. Der Lebensunterhalt sollte weder direkt noch indirekt mit einem Schaden für einen anderen verbunden sein. Daher ist jede Existenzform, die das Töten von Menschen oder Tieren beinhaltet, eindeutig keine geeignete Lebensweise.

Auch der Verkauf von Alkohol oder anderen Drogen kann sehr gewinnbringend und profitabel sein. Es handelt sich jedoch um einen Umweg, der darauf abzielt, andere dazu zu ermutigen, giftige Produkte zu verwenden und sich damit selbst zu schädigen. Der Betrieb einer Spielbank kann profitabel sein, aber jeder, der dort wetten will, schadet sich selbst. Der Verkauf von Giften oder Waffen, Munition, Schusswaffen und Raketen kann ein gutes Geschäft sein. Andererseits gefährdet es den Frieden und die Harmonie der Massen. Nichts davon stellt einen gerechten Lebensunterhalt dar. Das Gleiche gilt für Arbeiten, die, auch wenn sie anderen nicht wirklich schaden, mit der Absicht verrichtet werden, anderen Leid zuzufügen. Das trifft auf den Arzt zu, der auf eine Epidemie hofft, oder auf den Kaufmann, der mit einer Hungersnot rechnet.

Darüber hinaus ist jeder Mensch logischerweise Mitglied einer Gesellschaft. Die Erfüllung der Verpflichtungen gegenüber diesem Unternehmen ist das Ergebnis der von ihm geleisteten Arbeit. Daher ist es notwendig, dass jede von einem Menschen ausgeführte Handlung seinen Mitmenschen in verschiedener Weise nützlich sein muss. Als Gegenleistung für diese guten Taten können daher Mittel zum Lebensunterhalt erhalten werden. Sogar ein Mönch oder Einsiedler hat seine eigene Arbeit, mit der er die Almosen verdient, die er erhält. Bei dieser Arbeit geht es darum, den Geist zum Wohle aller zu reinigen. Wenn er anfängt, andere auszubeuten, indem er sie täuscht, Zaubertricks vorführt oder fälschlicherweise mit spirituellen Erfolgen prahlt, wird er den Geboten, die er während des Übergangsritus zum Buddhisten immer einzuhalten geschworen hat, weniger Bedeutung beimessen. Er wird daher bereuen müssen und es in Zukunft nicht noch einmal versuchen.

"Führung

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden von einem Moderator vor der Veröffentlichung überprüft

Entdecken Sie unseren authentischen buddhistischen Shop

Entdecken Sie einzigartige buddhistische Gegenstände für Ihre innere Reise. Qualität und Sicherheit garantiert .

Das Unvermeidliche

Mala Tibétain en bois de santal - Noir ProfondMala Tibétain en bois de santal - Beige Royale
Tibetische Mala aus Sandelholz
Sonderpreis€19,99 Normalpreis€29,90
Bague feng Shui Pixiu MantraBague feng Shui Pixiu Mantra
Feng Shui Pixiu Mantra-Ring
Sonderpreis€22,90
|200001034:361180#Beads 15mm|200001034:361181#Beads 18mm|200001034:361187#Beads 20mmBracelet Mala en ébène
Mala-Armband aus Ebenholz
Sonderpreisab €22,90

Unsere Favoriten

Alles sehen
Einsparung €10,00
Tibetisch-buddhistisches geflochtenes SeilarmbandTibetisch-buddhistisches geflochtenes Seilarmband
Tibetisch-buddhistisches geflochtenes Seilarmband
Sonderpreis€9,99 Normalpreis€19,99
Einsparung €9,91
Mala Tibétain en bois de santal - Noir ProfondMala Tibétain en bois de santal - Beige Royale
Tibetische Mala aus Sandelholz
Sonderpreis€19,99 Normalpreis€29,90
Einsparung €9,91
Buddhistisches Mantra-SilberarmbandBuddhistisches Mantra-Silberarmband
Buddhistisches Mantra-Silberarmband
Sonderpreis€29,99 Normalpreis€39,90
Einsparung €7,01
Méditation bouddhismeMéditation bouddhisme
Meditationsbuch | Die Geheimnisse buddhistischer Meister
Sonderpreis€12,99 Normalpreis€20,00
Einsparung €12,01
Statue de Dieu éléphant Ganesh en pierre de grèsStatue de Dieu éléphant Ganesh en pierre de grès
Statue des Elefantengottes Ganesh aus Sandstein
Sonderpreisab €42,99 Normalpreis€55,00
|200001034:361180#Beads 15mm|200001034:361181#Beads 18mm|200001034:361187#Beads 20mmBracelet Mala en ébène
Mala-Armband aus Ebenholz
Sonderpreisab €22,90
Buddha-Statue aus ThailandBuddha-Statue aus Thailand
Buddha-Statue aus Thailand
Sonderpreisab €24,90
Kleine Buddha-StatueKleine Buddha-Statue
Kleine Buddha-Statue
Sonderpreis€19,99
Bracelet tête de Bouddha & Perles de pierreBracelet tête de Bouddha & Perles de pierre
Buddha-Kopf-Armband und Steinperlen
Sonderpreisab €13,90
Buddha-HandstatueBuddha-Handstatue
Buddha-Handstatue
Sonderpreis€32,90
Sparrow Stone Purifier ArmbandSparrow Stone Purifier Armband
Sparrow Stone Purifier Armband
Sonderpreis€24,90
Bague feng Shui Pixiu MantraBague feng Shui Pixiu Mantra
Feng Shui Pixiu Mantra-Ring
Sonderpreis€22,90
Geburtsstein-Armband42818495545500
Geburtsstein-Armband
Sonderpreis€24,95
Bracelet Jonc BouddhisteBracelet Jonc Bouddhiste - Or profond
Buddhistischer Armreif
Sonderpreis€14,50
Einsparung €9,91
Bague Bouddhiste AntistressBague Bouddhiste Antistress
Antistress-buddhistischer Ring
Sonderpreis€14,99 Normalpreis€24,90

lesen Sie auch:

Alles sehen